• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Jahresversammlung 2020 - verschoben!

Museumsfabrik Pritzwalk

Professionell arbeiten im Museum

Aufgrund der sich aktuell zuspitzenden Verbreitung des Corona-Virus sehen wir uns dringend gehalten, die Bemühungen, den Virus einzudämmen, zu unterstützen. Deshalb müssen wir unsere Verbandstagung leider absagen. Die Fragen, die wir im Zuge der Tagung aufwerfen wollten, sind und bleiben relevant. Wie verändert sich der Arbeitsmarkt für Kulturschaffende? Droht den Museen bald ein Fachkräftemangel? Wie müssen Museumsteams aufgestellt sein, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu bewältigen und Gestaltungsspielräume zu nutzen und zu erweitern? Wie können Museumsträger bewegt werden, motivierte und vielseitige Mitarbeiterteams aufzubauen? Einige Antworten darauf und viele Anregungen dafür bietet der Leitfaden des Deutschen Museumsbundes „Professionelle Museumsarbeit im Museum“. Der Leitfaden ist als Broschüre und als Download beim Deutschen Museumsbund abzurufen.

Wir hoffen, die Diskussion darüber in den nächsten Monaten nachholen zu können.

 


Jahresversammlung 2019


7./8. April 2019 in der Burg Beeskow

Kuratieren mit Studierenden. Chancen - Herausforderungen - Konzepte

Die Burg Beeskow ist als Ort unserer Jahresversammlung wohl gewählt. Im vergangenen Jahr hat das Regionalmuseum Burg Beeskow den Initiativpreis der Ostdeutschen Sparkassenstiftung mit einem partizipativ angelegten Sammlungs- und Ausstellungskonzept gewonnen, das in Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule Weißensee entwickelt wurde und nun seine Umsetzung findet. Ausgehend von diesem Projekt und weiteren Beispielen wollen wir mit Vertreter*innen von Hochschulen diskutieren, welche Chancen die Kooperation zwischen Museum und Hochschule birgt. Wie profitieren Studierende und Museen von dieser Verbindung auf Zeit? Welche Herausforderungen sind dabei zu meistern?

Die Mitgliederversammlung am Montag bietet Raum für Berichte aus der brandenburgischen Museumslandschaft und für Anregungen für unsere gemeinsame Arbeit. Außerdem wählt die Mitgliederversammlung turnusmäßig den Vorstand des Museumsverbands und wir wollen einen Vorschlag zur Änderung der Satzung des Museumsverbands diskutieren.

Eingerahmt wird die Jahresversammlung von drei Exkursionen. Den Auftakt bildet am Sonntag ein Preview der Ausstellung „Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR“ in Eisenhüttenstadt. Nach der Mitgliederversammlung am Montag bieten wir Ihnen an, das Kunstarchiv Beeskow oder das Wettermuseum in Lindenberg mit uns zu besuchen. 

Programm (PDF)

 


Jahresversammlung 2018

22./23. April 2018 im Museum im Kulturquartier Mönchenkloster Jüterbog

Brandenburgische Museen heute: Positionsbestimmung und Handlungsperspektiven

In diesem Jahr widmen wir uns den strukturellen Rahmenbedingungen für Museumsarbeit heute und den wachsenden Aufgaben für die Museen. Über ihre klassischen Aufgaben des Sammelns, Bewahrens, Forschens, Ausstellens und Vermittelns hinaus sind Museen heute gefordert, sich in der digitalen Welt zu behaupten, neue Besuchergruppen zu erschließen, innovative Formen der Bürgerbeteiligung auszuprobieren und sich mit Partnern aus Kultur und Bildung zu vernetzen. Grundlage für die Positionsbestimmung der Museen bildet eine aktuelle statistische Erhebung, die der brandenburgische Museumsverband 2017 durchgeführt hat. Diese Umfrage bezieht alle Museen und Gedenkstätten im Land Brandenburg ein, ob ehrenamtlich oder hauptamtlich geführt. Fundiertes Wissen über die Situation der Museen ist die Voraussetzung dafür, gute Argumente für eine verstärkte politische Unterstützung zu gewinnen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen