• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Museum der Stadt Ludwigsfelde

In den 1930er Jahren wurde Ludwigsfelde zum Industriestandort. Die Daimler Benz AG gründete in der Stadt unter strengster Geheimhaltung ein Großserienwerk für Flugmotoren. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden überwiegend Roller und LKW produziert. Heute werden die Daimler-Benz-Flugzeugmotoren (DB 605A), die Motorroller (Pitty, Wiesel, Berlin und Troll) und die legendären W50 (und L60) im Museum gezeigt. Auch das Außenlager des KZ-Ravensbrück in Ludwigsfelde wird thematisiert. In verschiedenen Programmen, die sich mit der Stadt- und Industriegeschichte befassen, können Schulgruppen das Museum erkunden. In Ferienprogrammen wird Geschichte für Kinder erlebbar.

Foto: Museumsverband des Landes Brandenburg e.V., Andreas Tauber

Adresse / Kontakt:
Stadt- und Technikmuseum
Am Bahnhof 2
14974 Ludwigsfelde

Telefon: (03378) 804620

Fax: (03378) 547230

ines.krause@ludwigsfelde.de

www.ludwigsfelde.de

 

Öffnungszeiten: 

Mittwoch - Freitag 10-15 Uhr

Samstag, Sonntag 13-17 Uhr

An Feiertagen geschlossen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen