• Agrar- und Forstmuseen
  • Freilichtmuseen
  • Gedenkstätten
  • Kunstmuseen
  • Literaturmuseen
  • Naturkundemuseen
  • Sakralmuseen
  • Schlossmuseen
  • Spezialmuseen
  • Stadt-, Regional- und Heimatmuseen
  • Technikmuseen
  • Museen im Aufbau

Grubenlampe aus dem Technischen Denkmal Brikettfabrik "Louise" Domsdorf, 1921

Glück auf! Dies ist eine bergmännische Grubenlampe. Sie funktionierte mit Carbid und Wasser. Kommt beides zusammen, entsteht nämlich brennbares Azetylen. Mit einer Art Spiegel wurde die kleine Flamme verstärkt. Soweit das Technische. Näheres erzählt eine Gravur. Es handelt sich um ein Werbegeschenk der Firma Friemann & Wolf in Zwickau. Die war auf Grubenlampen spezialisiert. Weil die Braunkohle im Tröbitzer Revier damals noch im Tiefbau gewonnen wurde, dürfte die Grube Hansa eine nennenswerte Abnehmerin solcher Grubenlampen gewesen sein. Natürlich gab es für das Geschenk einen besonderen Anlass. 1921 feierte die Brikettfabrik in Tröbitz ihr 20jähriges Bestehen. Die Lampe wurde auch im Nachfolgebetrieb sorgsam bewahrt. Schließlich gelangte sie in das Schmuckstück unter unseren Brikettfabriken, die „Louise“ in Domsdorf.